Kanusportring Südwest e.V.

Petition

Wer etwas die niederländische Sprache versteht oder englisch kann, darf gerne bei einer Petition mitmachen. Es geht um den Fluss Mark in den Niederlanden an der Grenze zu Belgien, der nach einer Renaturierung für Paddler gesperrt werden soll. Ein entsprechender Hilferuf wurde an zwei wohlbekannte Mitglieder des KSR gesendet.


Liebe Paddelfreundin Heide und lieber Paddelfreund Hans-Jürgen,

wie ist es in diesen harten Zeiten?

Der Fluss in meiner Heimatstadt wird nach einer Sanierung, bei dem die alten Mäander restauriert werden, für Kanufahrer nicht mehr befahrbar sein.

Unsere 1953 gegründete Kanu-Verein paddelt hier seit über 60 Jahren.

Im Laufe der Jahre waren auch andere Kanuten aus dem In- und Ausland auf diesem wunderschönen Fluss aktiv! Dies hat nie zu Problemen geführt.

Ich habe eine Petition gestartet, um zu verhindern, dass „unser“ Fluss für alle Kanuten aus dem In- und Ausland zu einem verbotenen Gebiet wird.

Du kannst mir enorm hilfen, indem du diese Petition mitunterzeichnest unter www.kanoopdemark.petities.nl/ UND auch weiterleitest an deine eigenen Kanufreunde und deinen Kanu-Verein. Die Petition kann auch auf ihren eigenen Facebook-Seiten platziert werden.

Im Voraus vielen Dank!

Mit einem sportlichen Kanugruß

Gerard van der Heijden

Aus den Niederlanden